RSS

Das Kronen-Chakra, die Corona

Das Kronen-Chakra, die Corona

Der heutige Zeitgeist wird vom planetaren Corona-Virus geprägt. Betroffen sind damit alle Seelen auf unserer Mutter Erde. Auch hier sind es zwei Seiten die als Pole, oder Wege sicht- und fühlbar werden. Der eine nennt sich der Weg der Angst und der andere nennt sich der Weg der Liebe. Die Angst-Politik wird dieses Mal keinen Erfolg feiern können, da genügend Menschen erwacht sind, die das dunkle Spiel der Archonten erkennen, die seit tausenden von Jahren die Matrix erhalten haben. Ihre Zeit ist abgelaufen, denn die Mutter Erde erhöht ihre Energie, bis sie in die 5. Dimension hinüber wechselt. Das hätte sie schon lange vorher machen können, doch wartet sie geduldig auf ihre noch schlafenden Menschen-Kinder bis sie erwachen.

Die Erd-Mutter, Pacha Mama liebt Dich und alle ihre Kinder.

Die Licht Erhöhung erschafft heute eine völlig neue Ausgangslage. In einen dunklen Raum Licht bringen hat ihn bis anhin erhellt. Dasselbe passiert heute auch, doch die Dunkelheit, das was sich im Schatten versteckt und verborgen hat, wird jetzt für alle sichtbar. Nichts kann sich mehr verstecken, alles wird einsehbar was grosse Enthüllungen mit sich bringt. Diese sind so unglaublich und können einen Schock im Bewusstsein der Menschen auslösen, der eine noch nie dagewesene Welle erschafft, die eine grosse Wende bringt. Eine Wende zum Guten!

Um dem aktuellen Thema Raum zu geben habe ich den folgenden Auszug gewählt, den ich bereits publiziert habe. Folgend die Schamanische Einsicht wie bedeutungsvoll unser Kronen-Chakra ist, das uns mit unserem multidimensionalen Licht verbindet.

Die 7. Ebene, das Kronen-Chakra oder dem heiligen Traum-Rad ermöglicht uns mit unseren multidimensionalen Ebenen in Verbindung zu treten. Es ist der 1000 Blätterige Lotus der uns an unseren Heiligen Traum erinnert, der allerdings eingeschlafen ist. Es ist auch das Rad der Freiheit, sodass wir erwachen können, doch ebenso ist das Weiterschlafen eine weitere Möglichkeit. Jeder steht in der Eigenverantwortung zu entscheiden, welcher Weg  gewählt wird.

Das 7. Chakra verbindet sich mit dem 8. Chakra durch die Freiheit, das die Neu-Programmierung des Selben ermöglicht. Wie eingangs erwähnt, werden hier alle Muster und Programme in unserem feinstofflichen Körper gehalten, die für alle sicht- und lesbar sind – natürlich nur für die, die das Körperlesen gelernt haben. Ja, wir alle sind lesbar – nichts kann versteckt oder verborgen werden – alles ist mit allem verbunden. Die Wahrheit ist, dass wir nicht nur zwei Augen, sondern 10 Augen haben – auch haben wir nicht zwei Ohren, sondern 5 Ohren. Das Vergessen unserer magischen Gaben hat auch unsere Feinstofflichkeit verkümmern lassen, sodass auch hier kein ZUgang mehr möglich wurde. Was das Wort in sich schon sagt –der Gang ist ZU. Natürliche Gaben wurden von uns selber abgelehnt, was eine Blind- und Taubheit geschaffen hat. Sich dies bewusst zu werden ist äusserst wichtig, denn es bedarf unseres Verstehens, den Weg, den wir gegangen sind, zu kennen. Nur so können wir wieder zurück finden, dahin, wo wir hergekommen sind.

Ein weiteres Augenmerk gehört der 1. Dimension. Die Sonne hat Sitz im Osten (1, die Imagination, die gelbe Magie) dem Platz des Feuers und stellt uns den lichtvollen Fokus als höchste Bestimmer-Energie zur Verfügung. Immer ist es der Fokus der bestimmt, was in das Feld der Aufmerksamkeit hinein gezogen wird. 1 ist auch der männliche Samen, der das Ei befruchtet, damit es im Schoss des Weiblichen heranreifen kann. So erschafft ein klarer Fokus (1) auf die 8 die 9. Ebene (Nordwesten), die Ebene der göttlichen Energie von Chaos und Choreographie. Sie spielen bei allen Verfügungen eine wichtige Rolle.

Um alle Augen wieder öffnen zu können, muss man sie kennen –  das alte, schamanische Wissen ermöglicht dies:

  1. Das Sonnen-Auge (linkes Auge) sieht das Objekt in Beziehung zu uns, objektiv.
  2. Das Erd-Auge (rechtes Auge) sieht die Beziehung zum Objekt, subjektiv.
  3. Das 3. Auge (zwischen den beiden Augen) sieht die Geist- oder Nagual-Welt als übersinnliche Wahrnehmung.
  4. Das Tier-Auge (hinten im Nacken, explosiv) sieht und erkennt echte und reale Gefahr intuitiv. Das Herz-Auge (im Herzen, Implosiv), erblickt Wahrheit, Einheit und „schmeckt“ Seelenverbindungen und wählt unsere Liebesbeziehungen. Diese beiden Augen wirken als ein Auge.
  5. Das Schatten-Traum-Auge (auf dem Kronen Chakra) hat einen 360 Grad Überblick und erkennt alle Träume, die Erinnerungen und die Energien im 8. Chakra.
  6. Das linke Hand-Auge ist das Geist-Auge oder Heil-Auge (linke Handinnenfläche) und erblickt den Spirit des Berührten.
  7. Das Symbol-Traum-Auge oder das Spiegel-Traum-Auge (rechte Handinnenfläche) erblickt den Symboltraum des Berührten und seinen Lebensprozess.
  8. Das Karma-Auge (linke Fusssohlen Mitte) erblickt die Muster, die wir in unserem Körper halten.
  9. Das Aura- oder Mond-Auge (rechte Fusssohlen Mitte) erblickt die Energie-Choreographie und die Energie-Gestaltung, die wir für unseren Weg wählen.
  10. Das Seelen-Auge (etwas unterhalb des Nabels) erblickt die Verbindung zu ALLEM WAS IST. Hier im Hara oder Orchidium ist auch das grosse Licht mit unseren Fibern, mit denen wir mit ALLEM in Verbindung stehen. Es ist der Ort, wo ich EINS mit dem Universum bin. ICH BIN die Mitte des Universums! – die Mitte aller Mitten!

Erst  jetzt ist es möglich eine Ahnung davon zu bekommen, als planetares Bewusstsein hier einen Dienst angetreten zu haben. Alle unsere Augen sich wieder bewusst zu machen, um sie wieder zu öffnen, ist ein wesentlicher Bestandteil des Licht–Körper-Prozesses. Der Seh-Sinn ist dem Osten (1), dem Platz des Feuers zugeteilt. Er ist der Bestimmer-Sinn, der als Fokus unsere höchste Energie sichtbar macht. Unser Seh- Sinn liegt bei einem Energie Orende (Energie Wert) zwischen 3 und 6. Ein Adler hat ein Orende von 10. Das Gebet an den Adler, wieder mit seinen Augen die Welt sehen zu können, hat daher einen wichtigen Bestandteil einer Zeremonie. Unsere 5 Sinne, in Erweiterung zu unseren magischen Sinnen, geben uns die Möglichkeit uns bewusst zu werden, wer wir in Wirklichkeit auch noch sind.

Der Hör-Sinn ist dem Westen, dem Körperlichen zugeordnet und hat denselben Anspruch im Licht-Körper-Prozess mit einbezogen zu sein. Als Menschen haben wir ein Hör-Orende zwischen 3 und 5. Die Tiere hingegen haben ein Orende von 10, was der höchsten Möglichkeit entspricht. Um dies für uns möglich zu machen, gilt es die 5 Ohren zu kennen, die uns das schamanische Wissen vermittelt.

  1. Das linke Ohr, das Sonnen-Ohr (objektiv) hört die Beziehung des Klanges zu uns.
  2. Das rechte Ohr, das Erd-Ohr (subjektiv) hört die Beziehung zum Klang.
  3. Das Ohr der inneren Stimme (im Kopf hinter dem 3. Auge) hört den inneren Dialog und die Kommunikation zwischen dem Höheren Selbst und dem Niederen Selbst.
  4. Das Herz- oder Tier-Ohr (in unserem Herz Chakra) hört das Unaussprechliche oder die Wahrheit dahinter. Es ist auch als Schamanen Ohr bekannt und hört die „Stimme“ der Mineralien-, der Pflanzen-, der Tier- und der Ahnen-Spirit-Welt. Im Shinto wird es auch das Ohr der Stille genannt und vermag die Stimme der Intuition und der Introspektion wahrzugeben.
  5. Das Seelen-Ohr (unterhalb des Nabels) hört die Verbindung zu ALLEM WAS IST – alle heiligen Klänge und Töne die die Spirit- oder Geist-Welt hervor bringt. Dieses Ohr hört immer, doch hören wir selten oder nie zu.

Als Kinder haben wir drei magische Gaben in diese Inkarnation mitgebracht. Sie stehen in enger Verbindung zu unseren magischen Augen und Ohren, doch auch das Riechen, das Schmecken und der Tast-Sinn sind mit einzubeziehen. Damit die Aktivierung und Neubelebung dieser Fähigkeiten wieder stattfindet, müssen Verfügungen ausgesprochen werden, die diesen Prozess des Erwachens unterstützen. Ohne sie sind wir taub und blind und hören und sehen nur einen winzig kleinen Teil von dem was in uns enthalten ist und was im Aussen auf uns eindringt.

Zu unseren bekannten 5 Sinnen möchte ich hier noch unsere Haare erwähnen. Sie sind weit mehr als nur ein Kopfschmuck. Ich sehe sie als 6. Sinnesorgan, denn ihre Fähigkeit entspricht der erweiterten Wahrnehmung unserer Haut. Sie sind Antennen, die vorzüglich die Umwelt scannen und sie wahr nehmen können. Leider sind sie gesellschaftlichen Trends unterworfen, die genau das Gegenteil bewirken. So geht die Wahrnehmung für die feinen Gefühle verloren, denn kurz geschnitten verlieren sie dieses Sensorium, das Tieren zur Verfügung steht. So wird Unwissenheit kultiviert. Das planetare Sinnesorgan kann man sich vorstellen, indem die Haare aller Frauen und die Haare aller Männer zu je einem Strang zusammengesetzt werden. Leider wurden diese beiden Stränge immer kürzer, was einer typischen Sklavenhaltung gleich kommt. So ist auch hier ein neues Bewusstsein von Nöten, um wieder auf Empfang gehen zu können, muss der Haarstrang der Frauen wieder wachsen, damit sie die Mutter Erde wieder fühlen können. Der Haarstrang der Männer wird bei genügendem Wachstum die Gefahren wieder erkennen, die auch das Tierauge signalisiert.

Als planetare Wesen sind wir aufgefordert unsere Seelen-Erfahrungen die wir in allen Inkarnationen – in menschlichen wie in nicht-menschlichen Verkörperungen – auf Mutter Erde gemacht haben, wieder in unserem Herzen (Mutter Matrix) zusammen zu führen. Die nicht-menschlichen Verkörperungen beziehen sich auf die Welten der Mineralien, der Pflanzen und der Tiere. Auch die Elementar Wesen der Ahnen haben wir in Erfahrung gezogen. So sind es die Wasser-Wesen, die Erd-, Luft- und Feuer- Wesen oder Spirits die in der Natur in der 4. Dimension heimisch sind. Auch hier warten Welten darauf, von uns wieder erkannt, gesehen, gehört und wahr genommen zu werden, denn sie sind das, was wir in uns durch Erfahrungen gespeichert und kodiert haben. So warten in allen Dimensionen Hinterlassenschaften auf uns, die als persönliches Guthaben als Ernte eingebracht werden kann. Ein unvorstellbarer Reichtum, den wir offensichtlich vergessen haben, wartet darauf, als unser individueller Schatz wieder anerkannt und geborgen zu werden. Diese Fülle gibt unserer Energiesignatur den einmaligen Ausdruck. Jeder von uns IST EINMALIG. Und alle haben wir dem großen Plan zugestimmt, unsere Mutter Erde mit unserem Licht zu unterstützen, sie in ihrer Frequenz anzuheben, bis der Aufstieg für sie möglich wird. Auch wenn wir daran keine bewusste Erinnerung haben, sind doch all unsere Absichten darauf ausgerichtet gewesen, diesem Vorhaben zu dienen.

Viele Fehler haben wir alle gemacht und das ist gut so, denn nur durch Fehler wird gelernt, Dinge auch anders machen zu können. Nie werden wir dafür von der Geistigen Welt oder vom Schöpfer getadelt oder sogar bestraft. Nein, nur wir selber bewerten unsere Fähigkeiten auf dem Spielfeld von Schwarz und Weiss. Das hat dazu geführt, dass die Mischfarbe Grau entstanden ist, die auf dem 8. Platz die Farbe von Regel und Gesetzen ist. Ja alle menschlichen Gesetze sind Grau, sind grausam und grauenhaft, sodass unvorstellbare Gräueltaten damit begangen wurden. Alle rufen sie nach Achtung > 8tung, oder Achtsamkeit > 8samkeit, denn die Muster der Gesetze sind in unserem 8. Chakra angelegt und bewirken Gefangenschaft, die es hier zu verstehen und erkennen gilt. Unser persönlicher und individueller Klang, den jeder von uns erschafft, kann nicht länger die Disharmonien der grauen Gesetze reflektieren. So gilt es hier den 8. Platz der Farbe Grau mit der Farbe des Regenbogens neu zu beleben. Es ist JETZT Zeit alle karmischen Muster abzustreifen, wie eine Schlange die sich häutet, um unsere Energiesignatur wieder den allumfassenden Sphärenklang anzugleichen, sodass wir zusammen eine neue Symphonie erschaffen, die mit neuen Farben angereichert ist – ein aussergewöhnliches Orchester das von allen Welten gehört wird.

Aus hohen Reichen der Dimensionen haben wir den Abstieg in die Finsternis gewagt. Der Rückkehr ins Licht haben wir alle ebenso zugesagt, dann, wenn unser planetares Bewusstsein zu einem Grossen Ganzen im Schmelztiegel der Transformation zusammen fließt. In diesem Moment erhält unsere Mutter Erde den Schub den sie benötigt, um von uns allen angehoben zu werden. Diese Vereinbarung haben wir alle getroffen – bewusst oder unbewusst!

So liegt es an uns, unser Erwachen auf allen Ebenen und allen Dimensionen auszuweiten und diesem Vorhaben zu dienen. Bewusstwerdung ist der Schlüssel dazu! So ist das eigene Erwachen wohl das grösste Abenteuer, um die Ebenen von Raum zu verlassen, um in der Zeit des JETZT anzukommen. Hier findet alles gleichzeitig statt.

Dafür wünsche ich jedem von uns, geliebter Bruder und geliebte Schwester, die Segnungen des Himmels und die Reflektionen aus den Lichtreichen unserer ICH BIN Präsenz – denn Du bist schon aufgestiegen, nur der Körper ist der langsamste Teil, der meint, es noch nicht geschafft zu haben. Geduld ist der 20. Lehrer im Schamanismus – der 1. Lehrer ist der Heilige Zorn, der dann in Aktion tritt, wenn die Seele genug hat von der Sklaverei des Würfelspiels und dem Spiel mit den 64 Feldern. Der heilige Zorn des inneren Kindes hilft uns dabei, dieses – ES IST GENUG – mit Eindringlichkeit und geschärfter Klarheit zu verkünden und zu bestimmen, sodass das Segment der dunklen Spiele aus der Mutter-Quanten-Matrix ein für allemal entfernt wird. So ist verfügt und so ist es!

Für deine Aufmerksamkeit und Dein Teilen deiner Erfahrungen danke ich Dir von Herzen und freue mich darauf, zusammen mit Dir, den Erfolg zu zelebrieren der uns allen bevor steht.

 

2 Antworten zu “Das Kronen-Chakra, die Corona

  1. Renate

    30. April 2020 at 18:50

    Lieber Walter, herzliche Dank für Deine Worte. Ja, den heiligen Zorn verspüre ich immer mehr in mir, geht es doch darum, die Zukunft unserer Kinder und Enkelkinder vorzubereiten. Und wie im Frühlingserwachen verspüre ich bereits freudig eine Ahnung von der neuen Welt die uns erwartet. Nun gilt es , den vermutlich sehr hoperigen und unbequemen Weg bis dorthin vertrauensvoll durchzuhalten.
    Sei von Herzen gegrüsst
    Renate

    Gefällt 1 Person

     
  2. sonne262

    2. Mai 2020 at 16:54

    Das Kronen-Chakra ist die direkte Verbindung zur Quelle. ICH BIN DIE ALLMÄCHTIGE GOTTESKRAFT. ich grüße aus meiner Seele

    Liken

     

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: