RSS

Die Scham und der Schamane

Die Scham und der Schamane

Die Rache der SpRache

Wörter sind untereinander wie ein Teppich verwoben. Sie sind miteinander verwandt und kommunizieren in vielfältigen Möglichkeiten miteinander. Wörter brauchen einander, denn sie sind eine grosse Familie.

In dieser Wortfamilie gibt es die Hellen wie die Dunklen, die Guten wie die Schlechten, die Erhöhenden wie die Erniedrigenden. Dann gibt es auch die offensichtlich manipulierten Worte, die durch die Veränderung gekürzt oder denen Buchstaben entfernt wurden. Diese Amputationen eines Wortes sind Amputationen der Möglichkeiten, die in einem Stamm-Wort enthalten sind. Das besagt, dass die Veränderung verhindert, die Fülle der hellen Worte zu nutzen. Wertvolle und erhebende Worte werden gewandelt, damit die Energie des morphogenetischen Felds der GeDANKEN nicht hochschwingend sein kann. Jeder Gedanke ist Schöpfung und entscheidet über Krieg oder Frieden. Der DANK, der in jedem Wort enthalten ist, dankt für die Schöpfung, die damit initiiert wird.

Nun, lange bevor ich den Schamanen kennen gelernt habe, habe ich die Scham gekannt. Diese hat in meinem Leben eine bedeutende Rolle bezüglich meiner Programmierung und Panzerung gespielt. Die Energie, die in der Scham enthalten ist, wirkt in alle Bereiche der Feinstofflichkeit, emotional, mental, spirituell und sexuell. Damit ist die physische, stoffliche Ebene des Körper-Gefäßes in einem Kerker gefangen. Die Scham vergiftet das emotionale Wasser und vernichtet das Kinds-Feuer, das Herz-Feuer, das Spirituelle-Feuer sowie das Sexuelle-Feuer. In diesem Sinne wirkt die Scham als dunkelster Katalysator, da alle Richtungen davon beeinträchtig werden. Sie ist hausgemacht, denn sie wurde durch die Religionen institutionalisiert. Die Art, wie sie das gemacht haben, ist die Kunst, Götter und Göttinnen in den 100tausend jährigen Schlaf zu versetzen. Die Kälte, die aus der Scham generiert wird, hat die Eisberge manifestniert, die als Antarktischer-Ring und die Mitte der Mutter Erde, dem Nordpol bekannt sind. Bitte glaube nichts, denn das sind meine Erkenntnisse. Die Deinen musst Du selbst recherchieren.

Der Schamane oder der Schamanismus ist der Hüter, Halter und Erbauer der Welten. Er ist Träger des heiligen Wissens und steht mit der Anderswelt in Verbindung um seine Medizin, gemäss seinem Auftrag zu nutzen. In allen Rassen und Völkern dieser Mutter Erde bilden sie das Netz der Träumer. In allen Gemeinschaften bildeten sie die Mitte, die als Katalysator die Balance in allen Richtungen gewährleistete. Es war nicht der Häuptling, der das Geschehen führte, nein, es war der Berater. Durch seinen Dienst als Heiler, Choreograf und Stratege übernahm er die Hauptverantwortung für seinen Stamm oder sein Volk. Sein Herzschlag war im Einklang mit dem Herzschlag aller Mitmenschen. Unter ihm war der Schutz für alle gewährleistet, was ihm das höchste Ansehen und die tiefste Wertschätzung brachte. Diese Ära hat hunderte von Jahren gedauert, bis die Weissen Eroberer kamen. Mit ihnen ist die Dunkelheit über die Kontinente gekrochen, die eine entsetzliche Blutspur hinterlassen hat. Die Eindringline wussten wer die Schamanen sind und welche Macht sie besaßen. Alle wurden sie auf die rote Liste gesetzt, um sie systematisch auszurotten.

Mit jedem dieser vielen tausenden von Schamanen hat sich eine innere Tragödie abgespielt, die traumatische Prägungen hinterlassen hat. Bis in die heutige Zeit sind die wenigsten Wunden wirklich geheilt, denn die Zeit heilt keine Wunden. Nebst der Angst, die aus den gesamten Ereignissen geschaffen wurde, ist es die Scham, die das innere Feuer der eigenen Vision blockiert. Durch diese Angst und Schuld hindurch zu gehen, macht es möglich, sich selbst zu vergeben und zu verzeihen. Für was verzeihen? Denn alle wurden sie verraten! Doch jeder Heiler oder Schamane hat sich selbst massive Schuldzuweisungen zugefügt, denn er hat seinen Auftrag verfehlt und alles verloren, was dem Frieden und der Liebe gedient hat. Das Brechen seiner Macht, hat jeden Schamanen zum ersten Mal mit der Scham in Verbindung gebracht. Ein bekannter Spruch ist: Ein toter Indianer ist ein guter Indianer, und eine Erweiterung dazu wäre: Der Schamane ist der Meister, der abgründigsten Scham.

So ist es den Inquisitoren gelungen ihre neuen Gotteshäuser auf den alten Fundamenten der Ruinen, die sie geschaffen haben, zu bauen. Dasselbe wurde mit den Worten gemacht, wo das Wort Schamane um drei Buchstaben gekürzt wurde. Und ja, die Scham ist sehr machtvoll und vermag ganze Völker als Sklaven zu halten. Das Schambein wurde als drittes Bein installiert, über das jeder in seinem Leben sehr oft stolpert. Ihr Sitzplatz befindet sich im Genitalen-Sinn vom Selbst, was der Trinität der ersten drei Chakren entspricht. So ist es nicht möglich die weiteren drei Chakren lebendig zu halten, die den Persönlichkeits-Sinn vom Selbst bilden. Der Seelen-Sinn vom Selbst, der das 7., 8. und 9. Chakra beinhaltet, hat jegliche Verbindung zur Seele und dem Uni- und zum Multiversum verloren. Die Scham garantiert einen Tiefschlaf, denn die Macht, die damals fehlgeleitet wurde, wirkt als Programm, das in der Unendlichkeitsschlaufe solange läuft, bis das Programm gelöscht und umgeschrieben wird. Die Unendlichkeitsschlaufe kennt keine Zeit, sie ist unendlich, ewig!

Mit anderen Worten, der Weg des heutigen Schamanen führt durch seine Scham und zu seinen Verbündeten gehören der wohlmeinende Tod und die Angst. Heute nennt sich das, die Hausaufgaben machen, mit der Absicht, jeden Tisch oder jede Mesa abzuräumen, in denen die Spuren der emotionalen und physischen Folter noch enthalten sind. Es sind viele, verschiedene Leben, die mit dieser Thematik gelebt wurden und jetzt nach einem liebenden Herz verlangen, damit Heilung stattfinden kann.

Eine Erweiterung derselben Wort-Situation ist der Krieg und der Krieger. Im Kriegereigenschaften-Rad sind die Qualitäten der Krieger-Medizin abgehandelt. Er ist der, der den Krieg in sich erkannt hat, ihn annimmt, damit alle Widerstände in ihm aufgelöst werden können. Seine Unabhängigkeit ist sein heiliger Vertrag mit dem Leben. Nie würde er dem Soldaten gleich, in die Schlacht ziehen, um Befehlsempfänger zu sein. Seine Aufträge erhält er von seinem Herzen, den Frieden in alle Richtungen zu tragen und aus allen Richtungen des Rades zu lernen.

Beitrag aus dem Buch: Dein Weg nach Hause 1 erscheint Herbst 2020

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: